Ein Mann ist keine Altersvorsorge

Helma Sick | Renate Schmidt

Viele Frauen stehen heute finanziell auf eigenen Füßen. Aber es gibt immer noch die, die sich auf einen »Versorger« verlassen und darauf vertrauen, dass die große Liebe schon hält. Die Realität sieht leider anders aus. Nach einer Trennung verlieren häufig gerade die Frauen, die ihren Beruf für die Familie aufgegeben haben, ihre finanzielle Basis. Und auf lange Sicht droht ihnen sogar Altersarmut.

Helma Sick und Renate Schmidt rufen die Frauen dazu auf, die Notwendigkeit ihrer finanziellen Unabhängigkeit zu erkennen und entsprechend zu handeln. Und sie zeigen, was Politik und Wirtschaft – und die Frauen selbst – ändern müssen, damit Familie und Beruf besser vereinbar sind.

Frei und stark

Claudia Behringer

Geld ist auch DEIN persönlicher Schlüssel zur Freiheit

„Geld ist der Schlüssel zur Freiheit“ – Das sagte die französische Modeschöpferin Coco Chanel, die aus eigener Kraft reich und wohlhabend geworden ist, bereits im vorigen Jahrhundert. In der heutigen Zeit vergessen viele Frauen, wie wichtig Geld für sie ist, dass es Freiheit bedeutet und Freude bringt.

Erst wenn es schon fast zu spät ist und sie ohne jede finanzielle Sicherheit dastehen, merken sie, dass sie zu wenig finanzielles Wissen haben, um zur kraftvollen Gestalterin ihrer Zukunft werden zu können.

Geld als Mittel zur Zielerreichung und Selbstverwirklichung

Claudia Behringer zeigt in ihrem Buch mit ihrer eigenen Geschichte, dass jede Frau es mit einer Portion Mut schaffen kann, das gewünschte Lebensziel und die eigene Berufung zu finden. Mit 65 Jahren positionierte sie sich neu als Finanzcoach und unterstützt nun – statt Ruhestand – Frauen, die ihre Finanzen und damit ihr Leben selbstständig in die Hand nehmen wollen.

In ihrem Buch vermittelt sie ein vollkommen neues Geldwissen, mit dem Frauen lernen, für ein freudvolles und bewusstes Leben finanziell auf eigenen Beinen zu stehen, das Geld in umwelt- und sozialverträgliche Anlageformen zu investieren, ohne der nachfolgenden Generation die finanziellen Bürden einer überalternden Gesellschaft aufzuerlegen.